• Youtube
  • Linkedin
  • Videos

ULMA-Entwässerungsrinnen im Hafen von Neapel, Italien

Im Hafen von Neapel wurde ein komplettes Ableitungssystem installiert. Bei den technischen Polymerbetonrinnen, mit einer Belastungsklasse von F900 und 2,5% Eigengefälle, wurde hier eine Rinne verbaut

kontakt

Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren, um weiterführende Informationen zu erhalten.


* Pflichtfelder
Ich erkenne die rechtlichen Bestimmungen an *
KOMUNIKA-Newsletter erhalten



Im Hafen von Neapel, an der Nuova Darsena Molo Vigliena, wurden Sanierungsarbeiten durchgeführt. In den Bereichen der Anlegestellen wurde das Entwässerungssystem erneuert. Die Hauptanforderung an das System war, das die großen Wasswermengen der Kais abgeleitet werden sollte.

Da der Bereich der Kais nur eine geringe Aufbauhöhe zulies, war es unumgänglich eine Rinne mit 2,5% Eigengefälle zu wählen. Mit dieser optimalen Lösung ist man in der Lage, trotz einer niedrigen Rinnenhöhe große Wassermengen abzuleiten. Diese Rinnen halten mit einer Belastungsklasse bis F900 nach EN1433 extremen Belastungen stand. ULMA ist der einzige Hersteller, der über Polymerbetonprodukte mit 2.5% Eigengefälle verfügt.

Die deutliche Neigung hat den Vorteil, dass die Wassergeschwindigkeit erhöht wird, wodurch die hydraulische Kapazität maximiert und die Selbstreinigung der Rinne ermöglicht wird. Das heißt, die Fähigkeit, während starken Regenfällen angesammelte Abladerungen mitzureißen, ist größer. Dadurch wird der Wartungsbedarf vermindert und somit die Kosten auf ein Minimum reduziert. Für Bereiche ohne natürliches Gefälle ist dies eine sehr gute Lösung.

Hervorzuheben ist, dass alle ULMA-Produkte die europäischen Qualitätsstandards strikt einhalten. Insgesamt wurden 1500 Laufmeter der Rinnen verbaut.
Ort: Napoles
Land: Italy
Verwendete Produkte: Canales ULMA modelo F250 con 2.5% de pendiente continua incorporada