Stadion von Caen: Eine Geschichte voller Emotionen

Heute erzähle ich Ihnen die Geschichte des Claude-Mercier-Stadions in Caen, Frankreich. 

Das Venoix-Stadion, wie es auch genannt wird, steht seit 1912 im Zentrum der Sportgeschichte von Caen. Also schon mehr als ein Jahrhundert!

Das jetzt in eine Trainingsstätte umgewandelte Stadion war Zeuge der Geschichte der Region und der Entwicklung des Sports in unserer Gesellschaft. 

Schon 1914 war es Austragungsort der Leichtathletikmeisterschaften der Basse-Normandie und seine 400-Meter-Radrennbahn war Etappenziel zahlreicher Tours de France. 2011 fanden hier das U20-Sechs-Nationen-Turnier im Rugby, sowie zahlreiche Pferdesportwettbewerbe statt. 

Das Stadion hat also im Lauf seiner Geschichte die größten Freudenausbrüche erlebt und war Zeuge der bittersten Enttäuschungen, wobei es gleichzeitig Talent und Entschlossenheit zu Tage förderte. 

Heutzutage trainieren hier Nachwuchstalente der Jugendmannschaften und Reserveteams der Mannschaften Stade Malherbe Caen und SC Hérouville.

Die Geschichte bewahren und die Zukunft vorbereiten

Im Vertrauen auf den Wert der Gesellschaftsstruktur, die für die soziale Struktur der Stadt so wichtig ist, investiert Caen weiterhin in die Modernisierung. 

Daher wurde beschlossen, ein neues Entwässerungssystem zu installieren, das die Regenwasserableitung optimiert, ebenso die Sicherheit der Athleten und die Funktionalität der Einrichtungen gewährleistet.

Die Wahl fiel auf die MultiV+-Entwässerungsrinne aus Polymerbeton von ULMA: Es kombiniert eine Reihe herausragender Eigenschaften.

Optimierte Entwässerung und eine einfachere Wartung sind Mehrwerte, die das MultiV+-System von ULMA für Sportanlagen bereithält.

Durch die Installation können die Installations- und Wartungskosten erheblich reduziert werden.

In der Tat wird durch die Geschwindigkeitserhöhung des Regenwassers, aufgrund des V-Designs, die Leistungsfähigkeit des Systems verbessert, sodass die Größe der Entwässerungsrinne reduziert werden kann. Dadurch sinken die Kosten für die Installation und die damit verbundenen Erdarbeiten.  

Zudem reduziert der Selbstreinigungseffekt durch die hohe Wassergeschwindigkeit den Wartungsaufwand. Eine weitere zu berücksichtigende, wichtige Ersparnis.

Wenn Sie mehr über das Multi V+-System erfahren möchten, setzen Sie sich hier mit uns in Verbindung.

Rapidlock-Schnellmontagerinnen von ULMA: Wirksam und sicher

Die MultiV+-Entwässerungsrinne aus Polymerbeton verfügt außerdem über ein RapidLock-Schnellbefestigungssystem, ein großer Vorteil bei Einbau und Instandhaltung. 

Hauptmerkmal des RapidLock-Systems ist die einfache und effektive Befestigung der Roste an der Rinne. 

Die schraubenlose Befestigung an acht Punkten mit nur einem Klick beschleunigt die Installation der gesamten Rinne und vereinfacht das Öffnen für Wartungsarbeiten.

Es stabilisiert den Rost und verhindert dank gleichmäßiger Lastenverteilung jegliche Bewegung.

Dieses ULMA-System wurde bereits an anderen Sportstätten, wie u. a. dem Amédée-Domenech-Stadion in Brive-la-Gaillarde, unter Beweis gestellt.

Dokumentation

Technisches Dossier

Technisches Dossier

Herunterladen
Produktlinie

Produktlinie

Herunterladen

Wir garantieren Ihnen, dass Sie Zeit und Geld mit der Hilfe unseres Technischen Teams sparen.

Wir planen für Sie:

ICH MÖCHTE DIE HYDRAULISCHE BERECHNUNG FÜR MEIN PROJEKT