ULMA-Entwässerung im Hafen von Choisy-le-Roi, an den Ufern der Seine

Kosteneinsparung bei der Entwässerungslösung und Bauausführung

ULMA hat sich am Großprojekt der städtebaulichen Neuordnung des Hafens von Choisy-le-Roi mit seinen Stufengefälle-Entwässerungsrinnen beteiligt.

Zuvor war dieser Hafenbereich von allen Wohnungen isoliert und die Stadt lebte quasi mit dem Rücken zum Fluss.

Dank dieser Reurbanisierung können die Einwohner von Choisy-le-Roi heute lange Spaziergänge am Seine-Ufer unternehmen, da der Bereich jetzt für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Dies ist der Abschluss eines großen Projekts, das damit begann, die Hafenaktivitäten mit der bewohnten Umgebung in Einklang zu bringen.

Stufengefälle-Entwässerungslösung zur Einsparung der Baukosten

Für dieses Vorzeigeprojekt wurde eine Entwässerungslösung mit Stufengefälle gewählt. Aufgrund der hohen Lasten wurden F300K-Rinnen verwendet. Bei der Stufengefällelösung werden die Rinnen in unterschiedlicher Höhe entlang der Entwässerungslinie verlegt. 

Cascada.jpg

Wenn Sie Fragen haben oder wir Ihr Projekt mit dieser Lösung entwickeln sollen, schreiben Sie uns hier.

Diese Lösung erlaubt Kosteneinsparungen am Produkt, da am Anfang kleinere Rinnen verwendet werden können, die preisgünstiger sind. Im weiteren Verlauf des Wasserdurchflusses wird dann die Rinnenhöhe gesteigert.

Darüber hinaus optimiert der Einsatz des Stufengefälles die notwendigen Erdbewegungen erheblich. Dadurch werden bei der Bauausführung weitere Kosten gespart. Denn durch das Verlegen der Rinnen mit geringerer Höhe am Anfang der Entwässerungslinie sind nicht so umfangreiche Baggerarbeiten notwendig, um diese zu installieren.

Der verwendete Rost ist ein Stegrost aus Gusseisen mit der Belastungsklasse F-900. Bei dem Projekt wurden insgesamt 700 Meter Entwässerungsrinnen verlegt.

Dokumentation

Technisches Dossier

Technisches Dossier

Herunterladen
Produktlinie

Produktlinie

Herunterladen

Verpasse nichts! Erhalten Sie per E-Mail unsere Neuigkeiten von ENTWÄSSERUNG