Energetische Sanierung in einem klassischen Gebäude unter Beibehaltung seiner Ästhetik

ULMA Architectural Solutions hat an der Sanierung der Fassade eines symbolträchtigen Gebäudes an der Gran Vía im Stadtteil Gros in San Sebastian teilgenommen. Der ursprüngliche Entwurf der Fassade sah eine Keramikverkleidung in Kombination mit gebogenen Aussichtspunkten aus Sichtbeton vor und das für das Projekt verantwortliche Büro ARCAYA Arquitectos wollte die Ästhetik des Gebäudes beibehalten. Der Architekt war auf der Suche nach einer modernen Lösung mit einer hochwertigen Wärmedämmung an der Außenseite, aber unter Beibehaltung der bisherigen Ästhetik des Gebäudes. Darüber hinaus musste es sich um ein Material mit leicht zu reinigenden Oberflächen handeln, die hinterlüftete Fassade von ULMA erfüllte alle Anforderungen.

„Es schien so, als ob wir bei der Sanierung von klassischen Bereichen auf die neuen technischen Systeme wie die hinterlüftete Fassade verzichten müssten, aber das ist nicht der Fall, wie dieses Bauwerk zeigt“. Álvaro Arcaya, ARCAYA Arquitectos.

Gemäß dem Architekten Álvaro Arcaya von Arcaya Arquitectos schien es lange so, als ob wir bei der Sanierung von klassischen Bereichen auf die neuen technischen Systeme wie die hinterlüftete Fassade verzichten müssten, aber das ist nicht der Fall, wie dieses Bauwerk zeigt. Die hinterlüftete ULMA-Fassade konnte sich den von AR Aquitectos gestellten Anforderungen anpassen und es ist uns gelungen, das schlechte Image eines standardisierten modularen Systems zu brechen“.

Im Grunde genommen wurde das vom Architekturbüro gewünschte Ergebnis erzielt, indem das Design der ursprünglichen Fassade respektiert und die Fugen so weit wie möglich kaschiert wurden.

4 HERVORZUHEBENDE SCHLÜSSELPUNKTE

1. Eliminierung vertikaler Fugen

Der Polymerbeton ermöglichte ein größeres Format als andere Materialien, sodass wir Paneele mit Abmessungen herstellen konnten, die größer sind als der Raum zwischen den Fenstern (1800 breit), um den maximalen Abstand abzudecken und die vertikale Fuge besser zu verdecken. Auf diese Weise wird eine Dominanz der horizontalen Linien erreicht und das ästhetische Ergebnis ist auffälliger.

2. Eliminierung der horizontalen Fugen beim Rippenabstand

Es wurde eine spezielle gerippte Platte mit einer spezifischen Bundhöhe von 11 mm erstellt, welche die gleiche Größe wie die horizontale Fuge hat. Auf diese Weise werden die horizontalen Fugen verdeckt.

Es wurde eine bestimmte Bundhöhe (51,5 mm) mit dem Rippendurchgang 11 mm definiert, um eine Abmessung von 508 mm zu erhalten, und damit wurde erreicht, dass immer ganze Platten zwischen den Trägern eingesetzt wurden, mit dem Ziel, die Horizontalität und die alte Ästhetik des Gebäudes beizubehalten. Zu diesem Zweck wurde eine spezielle Prototypform mit der spezifischen Steigung der Rippe erstellt.

Letztlich wurde die Höhe der Platte so angepasst, dass entlang der Fassade optisch kein Schnitt entsteht.

Um dies zu erreichen, schuf der Architekt einen ausgestellten Kompositrahmen von einer bestimmten Größe, um die 508er-Platten einzupassen und die Schnitte optisch zu verdecken.

3. Besondere Farbe

Darüber hinaus fragte der Architekt eine Sonderfarbe nach der NCS-Karte an, 1502 und 50R, als Kontrast zur Sichtbetonfassade und zu ihren Einrahmungen. Das Ziel war es, mehr Leuchtkraft in der Fassade zu erreichen und das Aufeinandertreffen der verschiedenen Materialien hervorzuheben. „Wir suchten nach einer Farbe zwischen Weiß und Sand, die zum Weiß der Fassade passen würde, ohne selbst weiß zu sein. Wir sind mit dem Ergebnis zufrieden, denn die Farbe der Fassade ändert sich je nach Tageslicht“, bestätigt Álvaro Arcaya von ARCAYA Arquitectos.

4. Berechnung der Tragstruktur

Eine weitere Besonderheit des Bauwerks ist, dass die Einhausung, auf der unsere Unterkonstruktion verankert werden musste, in sehr schlechtem Zustand war, sodass wir 3 mögliche strukturelle, nur an den Trägern verankerte Lösungen entwerfen mussten, um den Bedingungen des Gebäudes gerecht zu werden.

ULMA Architectural Solutions war für die Durchführung der Strukturberechnungen für die 3 verschiedenen Ansätze verantwortlich und es wurde derjenige gewählt, der die meisten Garantien bot.

Ganzheitliches System: Lieferung und Installation der Fassade

Vom umfassenden Service der hinterlüfteten Fassade von ULMA, bei dem wir uns auch um die Installation gekümmert haben, sodass der gesamte Prozess in unseren Händen lag, war Álvaro Arcaya ebenso wie von der guten Organisation der Montage und der Palettierung angenehm überrascht. Das Material war gut organisiert und geordnet, wobei die Schwierigkeit des Zugangs und der Lagerflächen berücksichtigt wurde, die während der gesamten Bauausführung zur Verfügung standen.

Verpasse nichts! Erhalten Sie per E-Mail unsere Neuigkeiten von ARCHITEKTUR