Hinterlüftete Fassade aus Polymerbeton von ULMA im neuen nationalen Hauptsitz von Unieléctrica, Córdoba

Der neue Hauptsitz des Vertriebsunternehmens für erneuerbare Energien Unieléctrica ist das Ergebnis einer gründlichen Renovierung, die ein altes Gebäude aus den 1940er Jahren in eines der wenigen smarten und energieeffizienten Gebäude der Stadt verwandelt hat.
Das neue, moderne und futuristische Gebäude mit dem nüchternen Aussehen wurde angepasst, um seine Energieeffizienz zu vervielfachen und die vier Büros aufzunehmen, die zuvor über Cordoba verstreut waren.

ENERGIEEFFIZIENZ UND ÄSTHETIK

Unsere hinterlüfteten Fassaden tragen zur Förderung der nachhaltigen Architektur bei, da sie die Wärmedämmung von Gebäuden deutlich verbessern und damit große Einsparungen beim Energieverbrauch erzielen. Wir haben den für das Bauwerk verantwortlichen Architekten Fernando Cantarero nach seinen Ansichten befragt: „Die Lebensdauer eines Gebäudes kann 100 Jahre betragen und es ist entscheidend, den Verbrauch und damit die CO2-Emissionen, die in dieser langen Zeitspanne entstehen können, zu reduzieren. Aus diesem Grund haben wir bei anderen Projekten weiterhin auf hinterlüftete Fassaden von ULMA gesetzt.“

Aus ästhetischer Sicht sind die Texturen Erde und Wasser gewählt worden, um „einem alten Gebäude Persönlichkeit zu verleihen“. „Wir mussten uns einer Image-Erneuerung stellen (...) und wir haben uns für die Mini-Wellenplatten entschieden, um mit dem Einfall der Sonne ein sich veränderndes Bild des Gebäudes zu erhalten“, erläutert Cantarero. Unsere Platten mit der Textur Wasser, die in vier Ausrichtungen angeordnet sind, erzeugen einen optischen Effekt, durch den sich das Aussehen des Ganzen je nach Sonnenstand am Tag ändert.  

DER ARCHITEKT

Die Anpassung ist das Werk des renommierten Architekten Fernando Javier Cantarero Ramírez, eines jungen Architekten mit umfangreicher Berufserfahrung und mehr als 650 durchgeführten Projekten, die neben der Nutzung als Wohnstätte auch andere verwaltungstechnische, gesundheitliche, erzieherische oder touristische Nutzungen abdecken.

Verpasse nichts! Erhalten Sie per E-Mail unsere Neuigkeiten von ARCHITEKTUR