Vertikale Lamellen und 20 mm Fuge für Wohnstätte in Barcelona

DIE HERAUSFORDERUNG

Die Herausforderung für das Team von Taller SAU bestand in der Notwendigkeit, eine Fassade mit vertikalen Lamellen zu entwickeln, die einzeln verlegt und an den Abstand zwischen den Fenstern angepasst werden mussten.

LÖSUNG

Es wurden große Fenster eingebaut, die von Wand zu Wand reichten, und der Einbau der Lamellen erfolgte mithilfe eines Rohrprofils, vor dem die Lamellen so angeordnet wurden, dass das Licht gefiltert wird.

Die Lösung des Projekts sieht ein vertikal installiertes hinterlüftetes Fassadensystem mit 20 mm vertiefter Fuge in Kombination mit vertikal angeordneten Lamellen vor. Mit dieser Lösung, welche die Vertikalität betont, wird eine sehr positiv bewertete Ästhetik im Gebäude erreicht.

INDIVIDUELLE FARBE

Für die Gebäudehülle wurde eine Textur steiniger Natur gewählt, die Textur der Erde, und es wurde eine individuelle Farbe entwickelt, die sich an die Farben des Rathauses von Barcelona anpasst. Polymerbeton ist ein Material, das die individuelle Anpassung der Platten sowohl in Bezug auf Texturen als auch auf Farben ermöglicht. Die Vielseitigkeit des Materials macht dies möglich.

DAS ARCHITEKTURBÜR

Taller SAU ist ein generationenübergreifendes und multidisziplinäres Architekturbüro, das seinen Ursprung in Sant Joan de les Abadesses hat und derzeit in Barcelona und Puigcerdà ansässig ist.

Seine berufliche Tätigkeit umfasst Projekte in den Bereichen Landschaftsgestaltung, Architektur und Produktdesign.

Das Hauptziel besteht darin, eine effiziente Antwort auf die Herausforderungen zu geben, die jedes Projekt mit sich bringt, indem Funktionalität und Rationalität zu den Hauptpfeilern der beruflichen Praxis erhoben werden.

Verpasse nichts! Erhalten Sie per E-Mail unsere Neuigkeiten von ARCHITEKTUR